About

Oxymoron

Galerie für junge urbane Kunst in Wien

Im Sommer 2015 entwickelten wir als Freunde und Künstlern die Idee einen eigenen Raum / eine Galerie zu suchen und zu mieten. Wir wollten selbstständig Ausstellungen organisieren und frei arbeiten können, ohne auf den Support von Anderen angewiesen zu sein. Ende 2015 haben wir dann den damaligen Lagerraum in der Burggasse 98 gefunden und ab Dezember renoviert. Die Eröffnung erfolgte Ende Februar 2016 mit der Ausstellung „Mehr als möglich“. 2016 gründeten wir den Verein „Oxymoron“ für den Kunstbetrieb. Seit Mai diesen Jahres ist es ein eingetragenes Einzelunternehmen mit Colin Linde als Inhaber.

Was die meisten von uns ausgestellten KünstlerInnen vereint ist der gemeinsame Backround: Graffiti / Streetart. Wir zeigen Positionen und Werke die außerhalb vom „traditionellen Stylewriting“ entstehen. Graffiti gehört unserer Meinung nach in den öffentlichen Raum- nur dort lebt es und kann wirken. Es muss also eine weitere Ebene bei Werken (z.B. auf Leinwand) dabei sein um es in unsere Galerie zu schaffen. Ob das dann Illustrationen, Malerei, Fotografie oder Installation im öffentlichen Raum sind ist frei. Die meisten der KünstlerInnen werden von uns eingeladen, es passiert aber auch das uns jemand sein Portfolio schickt und wir daraufhin eine Ausstellung planen.

Wir sind selbst Künstler, Graffitisprüher und Streetartists. Manche haben „Bildende Kunst“ studiert, andere haben ohne Studium den Weg in die Kunstszene gefunden. Wir kennen die Graffitiszene und KünstlerInnen mit dem Backround und haben einen hohen Anspruch an die ausgewählten Positionen / Ausstellungen.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart

No products in the cart.